2016

„Dass so viele Aussteller wie noch nie in Düsseldorf Flagge zeigten, ist ein Beleg dafür, dass die Branchen der Draht-, Kabel- und Rohrindustrien auch in wirtschaftlich angespannteren Zeiten fest zu ihren Leitmessen wire und Tube in Düsseldorf stehen“, freut sich Joachim Schäfer, Geschäftsführer Messe Düsseldorf GmbH. Geschäftiges Treiben in den Messehallen und viele Geschäftsabschlüsse waren das Resümee nach fünf energiegeladenen Messetagen in Düsseldorf.

Mehr als 2.600 Unternehmen informierten über neueste Maschinen, Anlagen und Produkte aus den draht-, kabel- und rohrverarbeitenden Industrien. Belegt waren insgesamt rund 110.900 Nettoquadratmeter Ausstellungsfläche in 16 Messehallen, ein neuer Spitzenwert in der langen Düsseldorfer Erfolgsgeschichte von wire und Tube.

Globale Umbrüche bestimmen Konjunkturklima bei wire und Tube

Industrie 4.0 und weltweite Stahlkrise vieldiskutierte Themen unter den Ausstellern

„Dass so viele Aussteller wie noch nie in Düsseldorf Flagge zeigten, ist ein Beleg dafür, dass die Branchen der Draht-, Kabel- und Rohrindustrien auch in wirtschaftlich angespannteren Zeiten fest zu ihren Leitmessen wire und Tube in Düsseldorf stehen“, freut sich Joachim Schäfer, Geschäftsführer Messe Düsseldorf GmbH. Geschäftiges Treiben in den Messehallen und viele Geschäftsabschlüsse waren das Resümee nach fünf energiegeladenen Messetagen in Düsseldorf.

Mehr als 2.600 Unternehmen informierten über neueste Maschinen, Anlagen und Produkte aus den draht-, kabel- und rohrverarbeitenden Industrien. Belegt waren insgesamt rund 110.900 Nettoquadratmeter Ausstellungsfläche in 16 Messehallen, ein neuer Spitzenwert in der langen Düsseldorfer Erfolgsgeschichte von wire und Tube.

Globale wirtschaftliche Umbrüche, eine weltweite Stahlkrise, neue, weltumspannende Klimaverordnungen und die klassische Industrie auf dem Weg in das neue Digitalzeitalter Industrie 4.0 – so das aktuelle Konjunkturklima, in dem zum 15. Mal die beiden Weltleitmessen ihrer Branchen, wire und Tube, vom 4. bis 8. April 2016 in Düsseldorf stattfanden!

„In Düsseldorf findet Business in großem Stil statt, für Branchenschwergewichte, Mittelständler und internationale Industrieverbände sind wire und Tube die Kommunikations- und Geschäftsplattformen weltweit“, freute sich auch Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies.

Insgesamt kamen rund 69.500 Fachbesucher aus über 130 Ländern zu beiden Veranstaltungen.

wire 2016:
Die wire Düsseldorf blickt auf eine 30-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Zum ersten Mal fand sie 1986 mit 488 Ausstellern aus 23 Ländern statt. Vor 30 Jahren besuchten rund 21.000 Fachbesucher die erste Düsseldorfer wire, schon damals kamen rund 45 % der Messegäste aus dem Ausland.

Hohe Internationalität und Fachkompetenz zeichnete die Besucher auch 2016 an den Messeständen aus. Die Aussteller waren sehr zufrieden mit Kundenkontakten und Geschäftsabschlüssen. „Erneut sehr guter Besuch auf unserem Stand zur wire, die den Anspruch der weltweiten Leitmesse einmal mehr unterstreicht“, freut sich Dr. Christoph Müller-Mederer, Vorstand Vertrieb und Marketing der WAFIOS AG Reutlingen, nach fünf Messetagen.

„Sehr internationales Publikum mit hoher Fachkompetenz aus Europa und Nordamerika. Besonders erfreulich ist die hohe Anzahl konkreter Projekte“, ergänzte der Experte. „Die gute Resonanz auf die Vorstellung der Produkte, Dienstleistungen und Ideen rund um die smartfactory 4.0 ist WAFIOS` Antwort auf das Thema Industrie 4.0.“, so Müller-Mederer zufrieden.

Die wire zeigte mit 1.337 Ausstellern aus 53 Ländern auf einer Fläche von 59.700 Quadratmetern netto Maschinen und Anlagen zur Drahtherstellung und Veredelung, Werkzeuge und Hilfsmaterialien zur Verfahrenstechnik sowie Werkstoffe, Spezialdrähte und Kabel. Außerdem wurden Innovationen aus den Bereichen der Mess-, Steuer- und Regeltechnik sowie der Prüftechnik und aus Spezialgebieten präsentiert.

Die Internationale Fachmesse Draht und Kabel belegte mit den Bereichen Draht-, Kabel- und Glasfasermaschinen, Draht- und Kabelprodukten und -handel die Hallen 9 bis 13, 16 und 17. Innovationen aus der Umformtechnik wurden in Halle 15 gezeigt. Halle 16 öffnete ihre Tore für die Bereiche Gitterschweißmaschinen und Federfertigungstechnik.

Auch die Mitglieder des netzwerkdraht e.V., einer Vereinigung mittelständischer Drahtunternehmen aus Südwestfalen, blicken positiv auf ihre erneute Messeteilnahme: „Wir gratulieren der Messe Düsseldorf GmbH zum 30-jährigen Bestehen der wire Düsseldorf und wünschen auch für die nächsten 30 Jahre den bisherigen Erfolg“, sagte Stefan Szkudlapski, Sprecher und Netzwerkmanager des netzwerkdraht e.V. „Es war wieder eine gelungene Veranstaltung und die Erwartungen unserer Mitglieder haben sich voll erfüllt“, so der Netzwerkmanager weiter. Zur wire 2018 planen die südwestfälischen Drahtexperten eine erneute Gemeinschaftbeteiligung in Düsseldorf.

Traditionell stark vertreten waren Unternehmen aus Italien, Belgien, Frankreich, Spanien, Österreich, den Niederlanden, der Schweiz, der Türkei, Großbritannien, Schweden und Deutschland. Aus Übersee gab es viele Anmeldungen aus den USA, Südkorea, Taiwan, Indien, Japan und China.

Tube 2016:
Für die SMS group sind Tube und wire Düsseldorf mit die wichtigsten Veranstaltungen weltweit. „Gerade Tube und wire zeichnen sich durch den wirklich guten internationalen Mix von Ausstellern und Besuchern aus“, resümierte Dr. Guido Kleinschmidt, Mitglied der Geschäftsführung der SMS group, nach fünf erfolgreichen Messetagen in Düsseldorf. „Das auf diesen Leitmessen erhaltene gute Feedback zu unseren neu vorgestellten Automationslösungen und Gesamtanlagen bestätigt uns in der Entwicklung von effizienten Produktionsanlagen im Bereich Rohr- und Langprodukte“, ergänzte der Experte.

Die Internationale Rohrfachmesse Tube zeigte auf über 51.100 Quadratmetern netto die gesamte Palette von der Rohrherstellung über die Rohrbearbeitung bis hin zur Rohrverarbeitung sowie den Bereich Handel mit Rohren. Das Angebot reichte von Rohmaterialien, Rohren und Zubehör, Maschinen zur Herstellung von Rohren und Gebrauchtmaschinen über Werkzeuge zur Verfahrenstechnik und Hilfsmittel, Mess-, Steuer-, Regel- und Prüftechnik. Pipelines und der Bereich der OCTG-Technologie, Profile und Maschinen sowie das Plastic Tube Forum (PTF) ergänzten das Angebot der insgesamt 1.278 Aussteller aus 51 Ländern.

Unter dem Motto Mannesmann – Das Rohr präsentierte sich der Salzgitter-Konzern auf der Tube 2016 mit einer breiten Angebotspalette – vom Präzisrohr bis zum Großrohr für Energiepipelines.
„Mannesmann steht seit 130 Jahren für Stahlrohre von höchster Qualität. Dies sehen wir als Anspruch für die Weiterentwicklung dieses Geschäftsbereiches“, resümierte der Leiter der Konzernkommunikation der Salzgitter AG, Bernhard Kleinermann.

Auch bei der Tube waren die ausstellerstärksten Länder Italien, Großbritannien, Niederlande, Österreich, die Schweiz, Polen, Spanien, die Türkei und Deutschland. Aus Übersee kamen die meisten Aussteller aus den USA, Indien, Südkorea und China.

Die No.1 Messe für die Rohrindustrie belegte mit dem Bereich Rohrzubehör die Hallen 1 und 2, der Rohrhandel und die Rohrherstellung schlossen sich in den Hallen 2, 3, 4, 7.0 und 7.1 an.

Die Rohrumformtechnik befand sich in Halle 5, in den Hallen 6 und 7a schlossen sich Maschinen zur Rohrbearbeitung an. Maschinen und Anlagen präsentierten sich in Halle 7a. In den Hallen 1 bis 7.0 waren außerdem Profile für verschiedenste Anwendungen zu finden. Die Sonderschau PTF (Plastic Tube Forum) wurde in Halle 7.1. gezeigt.

Quelle: http://www.wire.de
Regie: Heike Köppen

Wire+Tube 2016 - Redimo Messefilm - plenamedia.tv

YouTube Thumbnail

Wire+Tube 2016 - Allgemeiner Messefilm - plenamedia.tv

YouTube Thumbnail

Wire+Tube 2016 - Bihler Messefilm - plenamedia.tv

YouTube Thumbnail

2014

Im April 2014 wurde es spannend für alle Besucher der WireTube in Düsseldorf, diese konnten sich über eine gelungene Messe rund um das Thema Draht und Kabel freuen. Präsentiert wurden, neben den Produkten der Draht- und Kabelindustrie, auch die zugehörigen Dienstleistungen, wie die Herstellung von Verbindungselementen oder Federn.

Die Wire 2014 konnte mit 1.300 Unternehmen überzeugen, die ihre Produkte in Düsseldorf präsentierten; die Tube zeigte die Erzeugnisse von 1.200 Ausstellern auf 50.000 Quadratmetern. Zufrieden mit den Zahlen zeigt sich daher auch Joachim Schäfer, verantwortlicher Geschäftsführer der Messe Düsseldorf: „wire und Tube verzeichneten erneut Ausstellerzuwächse sowie ein deutliches Plus an verkaufter Ausstellungsfläche.“

Quelle: http://www.wire.de
Regie: Heike Köppen

Wire+Tube 2014 - Schnell Messefilm - plenamedia.tv

YouTube Thumbnail

Wire+Tube 2014 - Doosan Messefilm - plenamedia.tv

YouTube Thumbnail

2012

Wire+Tube 2012 - Viraj Messefilm - plenamedia.tv

YouTube Thumbnail